Tattooentfernung in Fulda

In meinem Institut in Fulda´s Stadtmitte erhalten Sie eine hochprofessionelle  Tattooentfernung, die u.a. von meiner jahrelangen Erfahrung im Bereich Tattooentfernung profitiert. Ich arbeite ausschließlich mit wirksamster Lasertechnologie. Bei der Tattooenfernung kommt der hochwirksame Laser der Firma Quanta, einer der weltweit führenden Hersteller im Bereich Lasertechnologie, zum Einsatz. Das  moderne Lasersystem, in diesem Fall der Laser „Asset“, ermöglicht eine schonende und effektive Behandlung zur Tattooentfernung. Oftmals erinnert einen ein altes Tattoo an eine Jugendsünde, aus der man längst herausgewachsen ist – es passt einfach nicht mehr zur aktuellen Lebenssituation. Es kann sich aber auch um ein verblasstest Tattoo handeln, welches mit der Zeit unansehnlich geworden ist. Ich verhelfe Ihnen mittels Tattooentfernung in Fulda zu einem neuen, positiven Lebensgefühl. Ich kann sowohl ganze Motive als auch nur einzelne Elemente des Tattoos punktgenau entfernen. Der von mir verwendete Laser ermöglicht eine sehr effiziente Laserbehandlung. Selbstverständlich erhalten Sie vorher eine kompetente und individuelle Beratung direkt vor Ort in meiner Praxis.

Sollten Sie planen, Ihr Tattoo mit einem neuen Motiv überstechen zu lassen, also ein sogenanntes „Cover up“ statt einer Komplettentfernung – dann reichen oft schon 2-3 Behandlungen, um Sie optimal vorzubereiten.

 

Professionelle Tattooentfernung in Fulda – Wie funktioniert das eigentlich?

Wie funktioniert eigentlich die Tattooentfernung? Bei einem Tattoo werden Farbpigmente mit einer feinen Nadel schichtweise in den Bereich zwischen Oberhaut und Lederhaut eingebracht. Da die Epidermis – die erste Hautschicht – hauchdünn ist und sich ständig erneuert, muss die Farbe bis zur Dermis, der zweiten Hautschicht, vordringen. Entfernt man ein Tattoo, durchdringt der Lichtimpuls des Lasers verletzungsfrei die Haut bis zum Farbpunkt der obersten Schicht. Dieser Farbpunkt nimmt aufgrund seiner anderen Färbung die Energie auf und lässt ihn binnen 6 Nanosekunden in winzig kleine Partikel zerplatzen.Es kann immer nur eine bestimmte Schicht mit dem Laser behandelt werden, deshalb sind mehrere Sitzungen notwendig. Man „verpufft“ also immer nur die aktuelle oberflächliche Schicht der Farbpigmenten der Haut und muss sich so Sitzung für Sitzung bis zur unteren Schicht vorarbeiten. Die zerstörten Pigmente sind nach der Behandlung extrem klein und können über unser Lymphsystem/Immunsystem abgebaut & ausgeschwemmt werden. Der Prozess des Ausschwemmens beginnt während des Laserns und dauert noch mehrere Monate, so dass die bestrahlten Tattoos immer weiter verblassen. Da der Laser nur punktuell entfernen kann, sind je nach Größe, Alter  und Farbe  5 – 12 Sitzungen in meinem Institut nötig.

 

Was Sie nach der Tattooentfernung beachten müssen

Bei der ersten Laserbehandlung zur Tattooentfernung erreicht der Laser allerdings nur den obersten Farbpunkt. Dies ist der Grund, warum mehrere Sitzungen erforderlich sind. Zwischen den Behandlungen empfiehlt sich ein Abstand von etwa 6 Wochen, da die Haut Zeit zur Regeneration benötigt. Die direkt nach der Behandlung auftretenden Schwellungen und Rötungen kühlt man am besten mit Kühlpads. Ansonsten ist es nicht ungewöhnlich, dass sich am Tattoo Schorf bildet. Für den narbenfreien Heilungsprozess ist es unerlässlich, dass Sie auf keinen Fall an der behandelten Stelle kratzen, da sich sonst Narben bilden. Auch zu enge Kleidung und Sonneneinwirkung auf das  Tattoo sind während des Heilungsprozesses tabu.

Wichtig ist vor allem frische Luft. Deshalb sollten Sie das Tattoo keinesfalls mit Pflastern verkleben. Ebenfalls helfen beispielsweise Enzyme der Haut bei der Regenerierung. Empfehlenswert ist also, nach der Behandlung Enzyme z.B. in Form von Ananassaft oder Wobenzym (erhältlich in der Apotheke) zu sich zu nehmen. Vor einer Behandlung sollte die Haut nicht zu sehr gebräunt sein, da dies die Wirkung der Laserenergie schwächt. Ich empfehle meinen Kunden, nach der Tattooentfernung in meinem Institut in Fulda, Heilsalbe und Sonnencreme. Hoher Lichtschutz (ab LSF 50) ist nach dem Lasern sehr wichtig, da die Pigmente sich erst wieder regenerieren müssen. Zu viel Sonne würde eine Dunkelfärbung oder Sonnenbrand zur Folge haben.

 

 

Tattooentfernung in Fulda

Weitere Informationen im Überblick zur Tattoo-Entfernung mit dem Quanta Laser:

 

VORBEREITUNG:

Eine besondere Vorbereitung Ihrer Haut ist nicht erforderlich, wichtig ist aber, dass die Haut weder durch Sonnenbäder noch durch Solariumbesuche oder Selbstbräuner vorbehandelt ist.

 

VERSCHIEDENE TATTOOARTEN:

Bei Amateur-Tätowierungen befinden sich  die Farbstoffgemische oft in geringerer Pigmentdichte unter der Haut als bei maschinellen Tätowierungen. Die Tiefe der Pigmentierung ist leider von Tätowierer zu Tätowierer unterschiedlich, was die Entfernung erschweren kann. Allerdings lassen sich die Amateur-Tättowierungen oft mit weniger Sitzungen entfernen als Profi-Tattoos. Bei Amateur-Tätowierungen werden meist blaue und schwarze Farben benutzt, deren Hauptinhaltsstoffe Carbon-Verbindungen sind. Professionell gestochene Tattoos zeichnen sich vergleichsweise durch eine gleichmäßige Tiefe und hohe Pigmentdichte aus. Mehrfarbig gestochene Tattoos sind schwieriger zu entfernen, da sie so viele unterschiedliche Stoffe beinhalten. Gelber Farbstoff beispielsweise enthält Titan, Silizium und Kalium – grüner Farbstoff enthält Titan, Chlor & Kalium. In roten Tätowierungen befindet sich besonders viel Chlor und teilweise Kalium.

 

RÖTUNGEN UND SCHWELLUNGEN:

Unmittelbar nach der Lasertherapie tritt eine Rötung und Schwellung im gelaserten Bereich und der unmittelbaren Umgebung auf, welche nach ca. 1 Tag wieder verschwindet. Durch Kühlung wird diese Hautreaktion gut unter Kontrolle gehalten.

 

BLUTUNGEN, BLASEN UND KRUSTENBILDUNG:

Oft tritt eine leichte bis mittlere Krustenbildung nach einer oberflächlichen Blutung des gelaserten Areals auf. Diese Kruste fällt nach einigen Tagen ab und darf unter keinen Umständen abgekratzt werden, da sonst Narben entstehen können. Die Rötung nach Abfallen der Kruste kann noch tagelang bzw. manchmal auch wochenlang anhalten. Sollten Blasen entstehen ist es ratsam, diese mit Kühlpads, schwarzem Tee oder einer Kortison-Creme zu behandeln.

 

FEHLPIGMENTIERUNGEN:

Grundsätzlich besteht bei Lasertherapien das Risiko einer zeitweisen unerwünschten Hyperpigmentierung des gelaserten Hautareals. Diese Nachdunkelung bildet sich in der Regel von alleine zurück. In Ausnahmefällen kann eine auftretende Hyperpigmentierung für längere Zeit anhalten., allerdings verschwindet diese nach einigen Wochen. Sehr selten kann eine Hyperpigmentierung bleibend sein, ist aber in der Regel kaum sichtbar.

 

NARBEN:

Bei der Lasertherapie können grundsätzlich Narben entstehen, doch dies ist eher die Ausnahme. Nach vielen Sitzungen besteht die Gefahr einer sogenannten Fibrose. (Bindegewebeverhärtung) Diese kann sich bei einer Weiterbehandlung in eine bleibende Narbe verwandeln.

 

UNVOLLSTÄNDIGE ENTFERNUNG:

Bei Tätowierungen werden die unterschiedlichsten Farben benutzt. (siehe „Verschiedene Tattonarten“) In der Regel können auch farbige Tattoos mit dem Laser gut entfernt werden. In Einzelfällen jedoch ist es manchmal nicht möglich, alle Farbreste vollständig zu entfernen.

 

DAUER DER BEHANDLUNG:

Da es unterschiedliche Tätowierungen gibt, kann man die Dauer der Behandlung schwer festlegen. Es sind jedoch immer mehrere Sitzungen nötig. Die Anzahl ist immer abhängig von der angewendeten Tattoofarbe und der Menge des darin enthaltenen Farbstoffs.

Profi-Tattoos brauchen mind. 8 – 12 Sitzungen, Amateur-Tattoos lassen sich schneller & leichter entfernen. Man kann oft keine genaue Anzahl der Sitzungen bestimmen. In Einzelfällen kann es sein, dass ein Tattoo nicht rückstandslos entfernt werden kann. Je mehr Sitzungen benötigt werden, desto höher ist das Risiko einer Narbenbildung. Deshalb ist es wichtig, zwischen den einzelnen Behandlungen mindestens 6 Wochen Abstand zu halten und auch nach Abschluss der Tattooentfernung für weitere 12 Wochen einen Sonnenschutz LSF50+ zu verwenden.

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Öffnungszeiten

Mo-Fr

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

 

„Mit Haut und Haar bei der Sache.
Ihr Hautkonzept - meine Leidenschaft“
Susanna Offergeld